29. November 2019, 10:56

Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn

Symbolbild. Bild: pixabay
Auf der B466 ereignete sich gestern ein Verkehrsunfall, da ein Lkw-Fahrer beim Einfahren zu weit auf die Gegenfahrbahn kam.

Ein 38-Jähriger war mit dem Lkw stadtauswärts auf der B466 unterwegs und befuhr im Anschluss die Auffahrtsschleife zur B25. Hierbei geriet er beim Einfahren in Richtung Oettingen mit dem Gespann zu weit auf die Gegenfahrbahn und es kam zur Streifkollision mit dem Pkw einer 27-Jährigen.

Der unfallverursachende Brummi-Fahrer aus Rumänien durfte vor Ort seine Geldbuße begleichen. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt ein Sachschaden von knapp 4000 Euro. (pm)