9. April 2021, 12:09
Betäubungsmittelgesetz

Männer flüchten nach Drogengeschäft vor Polizei

Bild: pixabay
In Bäumenheim haben am Donnerstag zwei junge Männer versucht vor der Polizei zu flüchten, als sie beim Handeln mit Drogen erwischt wurden. Nach kurzer Verfolgung konnten beide Männer eingeholt werden.

Am 08.04.2021, um 19:30 Uhr, stellte eine Streife der PI Donauwörth im Schmutterwald südlich der Fußgängerbrücke zwei Personen fest. Beim Erblicken des uniformierten Streifenwagens reagierten beide nervös und ergriffen die Flucht in Richtung Bahnhofstraße. Ein 20-jähriger Bäumenheimer konnte nach einer kurzen, fußläufigen Verfolgung eingeholt werden, während sein 19-jähriger Komplize weiterrannte und bis in die Bahnhofstraße flüchtete. Dort konnte auch er eingeholt werden.

Eine anschließende Durchsuchung brachte bei dem Älteren in einer mitgeführten Zigarettenschachtel Marihuana zum Vorschein. Der Jüngere führte eine Feinwaage mit sich und gab den Beamten gegenüber an, dass er unter deren Zuhilfenahme Rauschgift erwerben wollte. Sämtliche Drogen und Drogenutensilien wurden sichergestellt. Die Absuche des Fluchtwegs durch einen hinzugezogenen Rauschgifthund verlief negativ.

Bei einer Wohnungsnachschau im Gemeindebereich Bäumenheim wurde allerdings wenig später weiteres Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Beide Männer wurden wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt. Sie erwartet nun jeweils ein Strafverfahren. (pm)