Mainacht: Fälle haben nichts mit Brauchtum zu tun

Bild: DRA
Im Laufe des gestrigen Tages wurden insgesamt neun Fälle bei der Polizei Nördlingen aktenkundig, die alle offensichtlich nicht mehr im Rahmen des Brauchtums der Mainacht zu tolerieren waren. Mehrere Tausend Euro blieben letztendlich als Schaden zurück.

In Marktoffingen sind zwei Gartenstühle seit dem spurlos verschwunden und tauchten auch am einschlägigen Maibaum bislang nicht mehr auf. In einem Vorgarten im Amselweg, wurde ein Metall-Dekoschild gewaltsam abgerissen. Eine umgeworfene Schaukel im Starenweg verursachte an der Garagenfassade des Nachbarn einen Schaden.

Im Munninger Ortsteil Laub wurden aus dem Waldstück „Lindich“, westlich der Ortsverbindungsstraße Laub-Megesheim gelegen, neun Birken gefällt und fanden wohl Verwendung für einen Liebesbeweis in der Nacht. 

Im Wallersteiner Ortsteil Munzingen, Am Steinbach, sägten unbekannte Täter zwei Bäume um und hängten ein Gartentürchen gewaltsam aus. Des Weiteren wurden in einem Garten - Auf der Klinge - fünf einzelne Thuja beschädigt. Die Überreste waren in einem gegenüberliegenden Feld aufzufinden.

In einem Vorgarten in Marktoffingen, im Amselweg, wurde ein Metall-Dekoschild gewaltsam abgerissen. Eine umgeworfene Schaukel im Starenweg verursachte an der Garagenfassade des Nachbarn einen Schaden.

Ein unversperrtes Fahrrad der Marke Ideal wurde im Nördlinger Ortsteil Baldingen, in der Romantsichen Straße, gestohlen. Die „gläserne Bibliothek“ in der Fußgängerzone war Ziel einer mutwilligen Beschädigung. Unter anderem wurden sämtliche Bücher verdreckt. (pm)