8. Dezember 2020, 10:37

Mann lagert Marihuana zu Hause

Symbolbild Bild: pixabay
Bei einer eigentlichen Waffendurchsuchung in der Harburger Umgebung wurde den Beamten freiwillig das im Haus gelagerte Cannabis ausgehändigt.

Im Rahmen eines anderweitigen Einsatzes wurden am Abend des 7. Dezembers die Wohnräume eines 42-jährigen Mannes in einem Harburger Ortsteil nach Waffen durchsucht. Während der Durchsuchung gab der Mann den Beamten der Donauwörther Polizei gegenüber an, dass er im Besitz von Cannabis sei.

Der 42-Jährige händigte das Rauschgift in einem schwarzen Täschchen samt Konsumutensilien freiwillig heraus und war mit deren Sicherstellung einverstanden. Nun erwartet dem Mann eine Anzeige wegen Verdachts auf Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. (pm)