12. März 2020, 11:37

Mann unter Drogeneinfluss dreht durch

Symbolbild Bild: Diana Hahn
Ein junger Mann befand sich am vergangenen Donnerstagmorgen in einer Paniksituation. Der aufgebrachte 27-Jährige stand mit einer Hantelstange "bewaffnet" neben der Fahrbahn in Donauwörth.

Ein Mitteiler informierte die Polizei am frühen Morgen des heutigen Donnerstags, um 03:15 Uhr, über einen jungen Mann in Riedlingen, der dort neben der Fahrbahn stehend völlig aufgebracht mit einem Baseballschläger hantiere und meinte, dass es „Stress gebe“. Eine Streife der Donauwörther Inspektion stellte kurze Zeit später den 27-Jährigen Randalierer in der Artur-Proeller-Straße fest. Dort war er mit einer Hantelstange „bewaffnet“. Augenscheinlich befand sich der Mann in einer akuten Paniksituation und gab den Beamten gegenüber in wirren Sätzen an, dass er sich durch mehrere Personen bedroht fühle. Näher konkretisieren konnte er die Angaben nicht. Ein späterer Drogenschnelltest verlief positiv auf THC. Der Mann konnte von den Amtsträgern fixiert und zwecks weiterer Abklärung sowie Identitätsfeststellung auf die Dienststelle gerbracht werden. Etwaige strafrechtlich relevante Handlungen sind zum momentanen Zeitpunkt Gegenstand der Ermittlungen. Konkret bedroht beziehungsweise tatsächlich angegriffen wurde ersten Erkenntnissen zufolge niemand. Es stellte sich zudem heraus, dass gegen den ungarischen Staatsangehörigen aktuell eine Fahndungsnotierung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth vorliegt. (pm)