2. März 2020, 10:03

Mann wird an der Haustür verprügelt

Symbolbild Bild: Diana Hahn
In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es zu einer Auseinandersetzung in der Kerschensteiner Straße.

Da sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein Anwohner in der Kerschensteiner Straße in seiner nächtlichen Ruhe gestört fühlte, sprach er denjenigen an, der für die Lautstärke verantwortlich war. Es kehrte zunächst Ruhe ein. Kurze Zeit später klingelte der Störenfried an der Haustür des Anwohners, dieser öffnete die Tür
und wurde unvermittelt mehrmals mit den Fäusten gegen den Kopf geschlagen. Nachdem der Täter seine Aggression abgebaut hatte, verließ er die Örtlichkeit. Der Geschädigte verständigte daraufhin die Polizei und erstattete Anzeige wegen Körperverletzung. Täter und Geschädigte kennen einander. (pm)