21. August 2020, 12:03

Missbrauch von Notrufen in Nördlingen

Symbolbild. Bild: pixabay
Am Donnerstag, gegen Mitternacht rief eine amtsbekannte 59-jährige Frau wieder einmal bei der Rettungsleitstelle an und klagte über Atemnot und Atembeschwerden. Als der Rettungsdienst eintraf, trank die Frau jedoch Wein und rauchte eine Zigarette und zeigte keinerlei Anzeichen von Atemnot.

Aufgrund dessen bekommt sie nun eine Anzeige wegen Missbrauch von Notrufen. Außerdem wird sie wegen Beleidigung angezeigt, da sie die eingesetzten Polizeibeamten beleidigte. Auch ihr mit anwesender Lebensgefährte beleidigte während des Einsatzes sowohl den Rettungsdienst als auch die Polizisten und wird deshalb ebenfalls angezeigt. (pm)