13. August 2021, 10:12
Geschwindigkeitsmessung

Mit 190 km/h über die Hangbrücke in Donauwörth

Am 21. April findet der landesweite Blitzermarathon statt. Bild: Matthias Stark
Bei einer Geschwindigkeitsmessung auf der Donauwörther Umfahrung, waren insgesamt 166 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. Am eiligsten hatte es ein Opel mit DON-Kennzeichen.

Die Verkehrspolizeiinspektion (VPI) Donauwörth hat am Mittwoch in der Zeit von 13.45 Uhr bis 19.00 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung auf
der Donauwörther Umfahrung kurz vor der Hangbrücke in Fahrtrichtung Augsburg durchgeführt. Obwohl die VPI Donauwörth regelmäßig über die dortigen
Geschwindigkeitsmessungen und Ergebnisse informiert, mussten am Mittwoch wieder 166 Fahrzeuge beanstandet werden. 44 Fahrzeuge lagen sogar im Anzeigenbereich, obwohl während der Messung lebhafter Verkehr in Richtung Augsburg herrschte.

Um 18.02 Uhr passierte ein Opel mit DON-Kennzeichen mit einer Geschwindigkeit von 190 km/h die Messstelle. Etwas später um 18.29 Uhr durchfuhr ein VW mit NÖ-Kennzeichen die Messstelle mit einer Geschwindigkeit von 177 km/h. Beiden Fahrer*innen droht ein Bußgeld von 1200 Euro und ein Fahrverbot von drei Monaten, da bei diesen Geschwindigkeiten von vorsätzlichem Handeln auszugehen ist und somit eine Verdoppelung der Bußgeldsätze erfolgt.(pm)