18. Januar 2022, 09:35
Strafverfahren

Mit gestohlenen Kreditkartendaten eingekauft

Symbolbild Bild: pixabay
Eine 48-jährigee aus dem Raum Wemding wurde von ihrer Bank über auffällige Kontobewegungen informiert. Es kam zu einen Vermögensschaden von über 3000 Euro.

Einer 48-jährigen Frau aus dem Raum Wemding wurde von ihrer Bank mitgeteilt, dass von ihrem Kreditkartenkonto durch bislang unbekannte Personen diverse missbräuchliche Abbuchungen getätigt wurden. Der Frau entstand dadurch ein Vermögensschaden in Höhe von circa 3.050 EUR. Wie die Täter an die Daten der Zahlungskarte gelangten ist momentan Gegenstand der Ermittlungen. Ein Strafverfahren wegen Computerbetrug mittels rechtswidrig erlangter Daten sowie Fälschung beweiserheblicher Daten läuft hierzu bei der PI Donauwörth. (pm)