19. Juli 2019, 10:55

Mit Tauschgeschäft 180 Euro ergaunert

Bild: pixabay
Wie der Polizei jetzt bekannt wurde, kam es vergangenen Sonntag kurz nach 13:00 Uhr zu einer Betrugsaktion.

Der Fahrer eines Autos mit bulgarischer Zulassung hatte an der B25 beim Kreisverkehr Ehringen auf sich aufmerksam gemacht. Er hätte dringend Euros zum Tanken benötigt. Ein 31-jähriger Rieser wollte helfen und die rumänische Währung des Mannes in Euros tauschen. Nun stellte sich heraus, dass der Geldschein aus Rumänien ungültig ist. Der Betrüger hatte sich so im Tauschgeschäft 180 legale Euros ergaunert. Die Fahndung anhand des bekannten Kennzeichens wurde nach einem blauen Passat aufgenommen. (pm)