27. Oktober 2021, 16:56
Radarkontrolle

Mit über 170 km/h auf Bundesstraße geblitzt

Am 21. April findet der landesweite Blitzermarathon statt. Bild: Matthias Stark
Am Dienstag wurden auf Höhe Binsberg wieder Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Trauriger Spitzenreiter war dabei ein Pkw-Fahrer, der mit 171 km/h geblitzt worden war.

Beamte der VPI Donauwörth führten am gestrigen Dienstag von 10:50 Uhr bis 17:10 Uhr, auf der Bundesstraße 25 bei Binsberg eine Geschwindigkeitsmessung durch. Da sich in diesem Abschnitt der Bundesstraße in der jüngsten Vergangenheit 34 Verkehrsunfälle ereigneten - davon vier mit Personenschäden und einem Schwerverletzten - wird dort regelmäßig die Einhaltung der Höchstgeschwindigkeit kontrolliert. Erlaubt sind maximal 100 km/h.

Im aktuellen Fall waren leider von 3.572 in Fahrtrichtung Harburg erfassten Kraftfahrzeugen 122 deutlich zu schnell und wurden entsprechend "geblitzt". In 45 Fällen war keine gebührenpflichtige Ahndung mehr möglich, und führt deshalb zu einer Anzeige samt Punkteeintrag. In vier Fällen wird sogar ein zusätzliches Fahrverbot die polizeiliche Folge sein.

Der negative Höchstwert wurde von einem Autofahrer mit 171 km/h erreicht, was einer Geschwindigkeitsüberschreitung von mehr als 70 Prozent entspricht. Bei diesem konkreten Fall gehen die Beamten von Vorsatz aus, was einen Bußgeldsatz von 1.200 Euro und drei Monaten Fahrverbot nach sich zieht. (pm)