23. November 2021, 09:45
Verkehrskontrolle

Mofafahrer zu schnell unterwegs

Symbolbild Bild: Pixaybay
Einer Streifenbesatzung der Donauwörther Polizei fiel vergangenen Montag auf, dass ein 15-Jähriger mit seinem Mofa schneller unterwegs war, als die erlaubten 25 km/h.

Gestern, um 15:00 Uhr, fuhr eine Streifenbesatzung der Polizei Donauwörth in der Reichsstraße hinter dem Fahrrad mit Hilfsmotor eines 15-jährigen Schülers aus einer Juragemeinde. Sowohl dort wie auch in der Pflegstraße war das Gefährt des Jugendlichen augenscheinlich deutlich schneller als die erlaubten 25 km/h unterwegs. Bei einer anschließenden Anhaltung samt Kontrolle gab dieser an, dass der Tacho „50 km/h angezeigt“ habe. Die Beamten stellten das Zweirad sicher. Dieses wird nun einer amtliche Geschwindigkeitsmessung unterzogen.

Eine Anzeige wegen Verdachts auf Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Missachtung der Straßenverkehrszulassungsordnung war die polizeiliche Folge. Die Beamten informierten zudem einen Erziehungsberechtigten.(pm)