9. Juni 2020, 16:09
Kontrolle

Motorradfahrer mit auffälliger Fahrweise ohne Versicherung

Symbolbild Bild: pixabay
In Donauwörth fiel ein 30-jähriger Motorradfahrer auf. Er war zu schnell unterwegs und hatte für sein Fahrzeug keinerlei Versicherungsschutz.

Am gestrigen 08.06.2020 gingen bei der Polizei mehrere Mitteilungen über einen Motorradfahrer, der auf der B2 - diverse Verkehrsregeln missachtend - und mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Fahrtrichtung Norden unterwegs sei. Eine Streifenbesatzung der Donauwörther Inspektion stellte die rote 1200er Ducati-Rennmaschine in der Augsburger Straße fest und unterzog den Fahrer samt Maschine einer Kontrolle. Im Rahmen einer Fahrzeugabfrage stellte sich heraus, dass seit Februar 2020 keinerlei Versicherungsschutz mehr für das Kraftrad bestand, weil der 30-Jährige keine Beiträge bezahlt hatte.

Somit wäre im Falle eines verursachten Verkehrsunfalls eine Fremdschadensregulierung äußerst problematisch verlaufen. Die
Beamten schraubten das Kennzeichen ab und stellten es sicher. Die Weiterfahrt wurde untersagt, bis ein neuer Versicherungsvertrag abgeschlossen und nachgewiesen wird. Zudem erfolgte eine Strafanzeige gegen den 30-Jährigen, unter anderem wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. (pm)