24. Januar 2021, 09:30

Niederschönenfeld: Mann bedroht Partnerin mit Samuraischwert

Symbolbild Bild: pixabay
Mit einem sogenannten „Katana“, einem japanischem Schwert, bedrohte am gestrigen Samstag, gegen 18:00 Uhr, ein 46-Jähriger seine 34-jährige Lebensgefährtin in Niederschönenfeld, nachdem ein Streit eskalierte.

Mit den Worten "Ich bring dich um“ fuchtelte er mit der Waffe vor ihr herum, zu einem gezielten Angriff mit dem Schwert kam es nicht, er packte seine Partnerin jedoch am Hals.

Beim Eintreffen der Polizei hatte sich die Lage bereits beruhigt, die Frau und ihre beiden Kinder, ein zwölf Jahre altes Mädchen und ein drei Monate altes Baby, befanden sich in einer anderen Wohnung. Der Täter wartete vor dem Haus, mehrere Verwandte waren bereits vor Ort. Der erheblich alkoholisierte Mann gab sich gegenüber den Beamten kooperativ. Wie sich jedoch im weiteren Verlauf herausstellte, war es in der Vergangenheit bereits mehrmals zu Übergriffen gekommen.

Dem Täter wurde ein Platzverweis ausgesprochen, dem er bereitwillig nachkam. Außerdem wurde ihm durch die Polizei bis auf weiteres jegliche Kontaktaufnahme zu seiner Lebensgefährtin und deren Kindern untersagt - und gleichzeitig der Arrest im Falle einer Zuwiderhandlung angedroht. 

Das Schwert wurde sichergestellt. Die Polizei Rain ermittelt gegen ihn wegen Bedrohung und Körperverletzung. (pm)