21. Mai 2021, 08:27
Keine Fahrerlaubnis

Pickup zu schwer für deutschen Führerschein

Am gestrigen Nachmittag machte sich ein VW Touran selbstständig und fuhr in die Eger Bild: pixabay
In der Nacht zum Freitag war ein 25-Jähriger mit seinem amerikanischen Pickup auf der B2 unterwegs. Doch für das Fahrzeug war sein Führerschein nicht ausreichend.

Am 21.05.2021, um kurz nach 1:00 Uhr nachts, wurde auf der Bundesstraße 2, Höhe Donauwörth ein 25-jähriger Mann aus einer Nachbargemeinde angehalten und kontrolliert. Der Mann war mit einem amerikanischen Riesenpickup samt Anhänger unterwegs.

Das Fahrzeug hatte er zuvor von einem US-Soldaten gekauft. Daher waren auch nur amerikanische Papiere vorhanden. Da alleine der Pickup jedoch bereits eine zulässige Gesamtmasse von 4.536 Kilogramm eingetragen hatte, durfte der 25-Jährige das gekaufte Gefährt mit seinem deutschen Führerschein der Klasse B nicht fahren.

Die Beamten unterbanden demzufolge die Weiterfahrt und nahmen eine Strafanzeige wegen Verdachts auf Fahren ohne Fahrerlaubnis auf. Da zudem auf der Ladefläche des Pickups mehrere völlig ungesicherte Fahrzeugkompletträder lagen, wurde auch ein Ladungsverstoß nach der Straßenverkehrsordnung angezeigt. (pm)