9. Februar 2021, 12:02

PKW-Fahrer rangiert und fährt rückwärts in herannahendes Auto

Symbolbild. Bild: pixabay
Ein unglücklicher Unfall ereignete sich am Montag in der Nähe des Weidewegs in Donauwörth. Ein PKW-Fahrer erkannte beim Rückwärtsfahren die Situation zu spät und rammte ein heranfahrendes Auto. Verletze gab es keine.

Am 08.02.2021, um 12.13 Uhr, stand ein 47-jähriger Augsburger mit seinem Pkw auf dem Quer-Parkplatz gegenüber dem Weidenweg. Zur selben Zeit befuhr eine 37-jährige Donauwörtherin den Weidenweg in östlicher Fahrtrichtung und wollte auf Höhe der Hausnummer 12 a nach rechts in eine Einfahrt abbiegen.

Als sie bemerkte, dass ein anderes Fahrzeug diese Einfahrt blockierte, entschied sie sich kurzfristig, geradeaus weiterzufahren. Der Augsburger befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits beim rückwärts rangieren und bemerkte die Situation zu spät, weshalb er mit seinem Fahrzeugheck in den herannahenden Pkw krachte.

Durch die Kollision wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 700 Euro. (pm)