26. Februar 2020, 14:53

Pkw-Fahrer übersieht 10-jährigen Schüler

Symbolbild. Bild: pixabay
Im Stadtmühlenfeld übersah gestern ein 49-jähriger Pkw-Fahrer einen 10-jährigen Schüler. Dieser war mit seinem Fahrrad unterwegs und kreuzte den Radweg.

Ein 49-jähriger Rieser fuhr am 25.02.2020, um 18.25 Uhr, mit seinem Pkw im Stadtmühlenfeld und wollte an der Einmündung Wilder Garten / Sallingerstraße nach rechts abbiegen. Hierbei übersah er einen dunkel bekleideten und mit seinem unbeleuchteten Fahrrad von rechts kommenden 10-jährigen Schüler, welcher auf dem dortigen Geh- und Radweg kreuzte. Der Autofahrer kollidierte mit geringer Geschwindigkeit mit dem Rad des Kindes, das in der Folge leicht versetzt wurde. Der Bub konnte sich noch abfangen und einen Sturz vermeiden. Er erlitt eine Prellung am linken Bein und wurde durch den Rettungsdienst leicht verletzt in die Donau-Ries-Klinik gebracht. Am Fahrrad wie auch am Pkw entstand augenscheinlich kein Sachschaden. Gegen den Autofahrer musste ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen werden. (pm)