9. September 2019, 09:10

Pkw kollidiert mit Lkw

Der Pkw-Fahrer war bei Regen wahrscheinlich zu schnell unterwegs Bild: BGB/Martin Wiemann
Auf regennasser Fahrbahn war ein 44-Jähriger nachts auf der B2 zu schnell unterwegs. Er kam ins Schleudern und stieß mit einem Lkw zusammen.

Ein 44-jähriger Pkw-Fahrer verursachte am Sonntag gegen 23:30 Uhr einen Verkehrsunfall auf der B 2 bei Monheim. Der Fahrer fuhr auf der Bundesstraße in Richtung Süden. Auf regennasser Fahrbahn war er mutmaßlich nicht mit angepasster Geschwindigkeit unterwegs. Der Fahrer kam ins Schleudern und in der Folge auf die Gegenfahrbahn.

Obwohl ein entgegenkommender Lkw-Fahrer dem schleudernden Fahrzeug nach links auswich, kam es noch Zusammenstoß mit der rechten Pkw-Seite, bevor das Auto noch an die Leitplanke krachte.

Der 53-jährige Beifahrer des Unfallverursachers wurde leicht verletzt und kam in die Donau-Ries Klinik. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der 42-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 11.000 Euro geschätzt. (pm)