9. Juli 2020, 13:54

Pkw zugeparkt und beschädigt

Symbolbild Bild: Polizei Bayern
In der Sonnenstraße in Donauwörth wurde am vergangenen Mittwochnachmittag eine 21-jährige Frau zugeparkt. Als die Fahrerin des Pkws zu ihrem Auto zurück kam, beschädigte sie beim Ausparken das andere Fahrzeug und fuhr davon.

Eine 21-jährige Tapfheimerin parkte am gestrigen 08.07.2020, gegen 13.50 Uhr, ihren weißen Pkw Ford Fiesta ordnungsgemäß in einer Parkbucht der Sonnenstraße, vor der Hausnummer 7. Als sie zu ihrem Fahrzeug kam, stellte die Geschädigte fest, dass mit dem hinter ihr geparkten Auto extrem dicht aufgefahren wurde und nur ein Zentimeter Restabstand zu ihrem Pkw blieb.

Da ein Ausparken unmöglich war, wartete die 21-Jährige vor Ort. Kurz darauf erschien die Fahrerin des hinteren Pkw, stieg in diesen ein und setzte zurück. Dadurch wurde eine Beschädigung am Heckstoßfänger des vorderen Ford sichtbar, der augenscheinlich während des Einpark-/Rangiervorgangs des hinteren Pkw verursacht wurde. Die Höhe dieses Schadens beläuft sich ersten polizeilichen Schätzungen zufolge auf ca. 500 Euro.

Auf den Schaden angesprochen und um Personalienaustausch zur Klärung des Sachverhaltes gebeten, entgegnete die Fahrerin des hinteren Autos - ein schwarzer BMW der 1er Serie mit DON-Kennzeichen - dass sie dies nicht für notwendig halte und fuhr davon. Eine verständigte Polizeistreife der PI Donauwörth leitete Ermittlungen wegen Verdachts einer Straftat der Unfallflucht ein. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0906/706670 mit der Polizeiinspektion Donauwörth in Verbindung zu setzen. (pm)