16. Januar 2019, 07:47

Polizei geht von Brandstiftung aus

Bereits zum dritten Mal in den vergangenen Wochen brannte ein Pkw in Donauwörth aus. Bild: BGB Movie
Bereits zum dritten Mal in nur wenigen Wochen brannte in der Donauwörther Innenstadt ein Auto aus. Den Fall übernimmt nun die Kriminalpolizei Dillingen.

Am vergangenen Abend kam es auf dem Parkplatz gegenüber dem Kaufhaus Woha in Donauwörth erneut zu einem Fahrzeugbrand. Ein unbekannter Täter soll gegen 23:00 Uhr einen abgestellten Pkw in Brand gesetzt haben. Wie uns Polizeihauptkommissar Magnus Kastenhofer mitteilte, gehe die Polizei von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Die Brandursache ging laut Kastenhofer von einem der vorderen Pkw-Reifen aus. Da es sich um ein "relativ altes" Fahrzeug gehandelt haben soll, beträgt der Sachschaden nur rund 500 Euro. 

Bereits zum dritten Mal gab es in den vergangenen Wochen im Stadtzentrum Donauwörth ähnliche Fälle von Fahrzeugbränden. Sowohl am 13.12.2018 als auch am 12.01.2019 stand ein Pkw in Flammen und brannte zum Teil vollständig aus. 

Die weiteren polizeilichen Ermittlungen wird laut Polizeihauptkommissar Magnus Kastenhofer, nun die KPI Dillingen übernehmen.