6. Januar 2022, 09:09
Verkehrskontrolle

Polizei zieht getuntes Fahrzeug aus dem Verkehr

Symbolbild Bild: pixabay
Ein 19-jähriger Donauwörther wurde am vergangenen Mittwochabend von der Polizei einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da das Fahrzeug nicht ordnungsgemäß getunt wurde, erwartet den Mann nun ein Bußgeld.

"Eine Streife der PI Donauwörth kontrollierte am Abend des Mittwochs gegen 23:50 Uhr in Donauwörth konsequent die Zielgruppe der Poser und Tuner“, heißt es im Polizeibericht der PI Donauwörth am Dreikönigstag. 

Ein 19-jähriger Donauwörther wurde hierbei in der Offizial-Schmid-Straße angehalten, da den kontrollierenden Beamten Zweifel an der Zulässigkeit seiner Umbauten am Pkw kamen.

Eine Kontrolle bestätigte kurz darauf, dass die Beamten Recht hatten. Der Sportluftfilter war unzulässig eingebaut worden, die vorgeschriebenen Dämmungen fehlten und die Eintragung des Umbaus war auch nicht vorgenommen worden. Durch den Umbau verändern sich Abgas- und Geräuschverhältnisse, was logischerweise ohne entsprechende Abnahme das Erlöschen der Betriebserlaubnis zur Folge hat.

"Anstatt einen geringen Geldbetrag für die ordnungsgemäße Eintragung aufzuwenden, hat der Mann nun die Kosten der Begutachtung und des Bußgelds zu tragen", so die Polizei. (pm)