10. Februar 2020, 11:13

Polizeieinsätze beim Donauwörther Faschingsumzug

Bild: pixabay
Mehrere Einsätze zu bewältigen hatten Beamte der Polizeiinspektion Donauwörth im Rahmen des dortigen Faschingsumzuges am gestrigen Sonntagnachmittag, 9. Februar 2020.

Um 15.45 Uhr wurde ein angetrunkener 20-jähriger Buttenwiesener von einem uniformierten Beamten dabei beobachtet, wie er mutwillig einen Schilderträger samt drei Verkehrszeichen direkt vor dem Inspektionsgebäude in der Eichgasse umriss und abknickte. Der dadurch zerstörte Träger muss komplett ausgetauscht werden. Es entstand ein Sachschaden von circa 250 Euro. Der Verursacher wurde wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung angezeigt. Ein weiterer Fall, in dem einen gusseisener Absperrpfosten vor dem Rathaus umgerissen wurde, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. 

Exakt zur selben Zeit kletterten ein 17-jähriger Friedberger und eine weitere, bislang unbekannte männliche Person, unbefugt über einen Bauzaun am Hintereingang des Tanzhauses und traten dort eine Glastüre ein, um ins Gebäude zu gelangen. Im Anschluss traten die beiden jungen Männer eine weitere Glastüre ein, augenscheinlich mit dem Ziel, in den ersten Stock des Gebäudes zu gelangen. Aufgrund der erheblichen Alkoholisierung – ein späterer Alkoholtest ergab bei dem 17-Jährigen einen Wert von knapp 2,25 Promille – randalierten die Beiden im Kreis durch mehrere Räume, um schließlich wieder vor dem Ausgang des Tanzhauses zu stehen. Hier konnte ein aufmerksamer Zeuge den 17-Jährigen anhalten, ehe eine Polizeistreife eintraf. Der zweite Mann rannte in unbekannte Richtung davon. Durch die Beiden entstand ein Sachschaden von circa 1000 Euro. Eine Strafanzeige war die Folge.

Ebenfalls gegen 15.45 Uhr ereigneten sich im Zusammenhang mit dem Faschingsumzug mehrere Körperverletzungsdelikte in der Reichsstraße, die aktuell noch Gegenstand der Ermittlungen sind. In einem Fall schlug ein 16-jähriger Buttenwiesener mit 2,3 Promille Alkohol auf einen 17-jährigen Ellgauer, der einen Alkoholpegel von 1,6 Promille aufwies, ein. Dieser wurde dadurch leicht verletzt. Polizeilicherseits wurden jeweils Strafverfahren aufgenommen. (pm)