19. Oktober 2021, 11:01
Betrug

„Prominenter“ bringt Frau um viel Geld

Symbolbild Bild: pixabay
Am Montag zeigte eine 49-Jährige eine kuriose Betrugsgeschichte bei der Donauwörther Polizei an.

Eine 49-jährige wurde von einer unbekannten Person über Instagram angeschrieben, welche sich im Profil als ein sehr bekannter 43-jähriger deutscher Pop-Musiker, Songwriter und Produzent ausgab. Es entwickelte sich eine ausgiebige Kommunikation über mehrere Messengerdienste. In diesen Nachrichten gestand der angebliche „Promi“ der 49-Jährigen, dass er sich in sie verliebt habe und ihr 100.000 Euro zukommen lassen wolle. Das angebliche Management des Künstlers kontaktierte die Frau wenig später und forderte 10.500 Euro Bearbeitungsgebühr für die beabsichtigte Schenkung. Diese überwies die Summe umgehend auf ein deutsches Bankkonto. Anschließend sollten nochmals 16.000 Euro angewiesen werden, was die Geschädigte jedoch stutzig werden ließ, zumal in der Angelegenheit nie ein persönliches Gespräch mittels Stimme erfolgt war.

Eine Recherche bestätigte den Betrugsverdacht. Nun ermitteln Beamte der Donauwörther Polizeiinspektion gegen Unbekannt. (pm)