4. Oktober 2021, 12:59
Unfall

Radfahrerin stürzt und verletzt sich schwer

Symbolbild Bild: pixabay
Am gestrigen Sonntag, 3. Oktober 2021, verlor eine Radlerin in Donauwörth-Berg die Kontrolle über ihr Rad und stürzte so heftig, dass sie bewusstlos liegen blieb. Ihr Fahrradhelm verhinderte Schlimmeres.

Am 03.10.2021, um 16:55 Uhr, befuhr eine 32-jährige Radfahrerin den abfallenden Schwärzweg in Richtung Osten. Etwa 100 Meter nach der Einmündung zur Habsburger Straße wollte die Radlerin in die Pedale treten, rutschte dabei jedoch ab und verlor auf der Gefällestrecke alleinbeteiligt die Kontrolle über ihr Damenrad. Dabei stürzte sie bei voller Fahrt nach vorn auf den Asphalt.

Durch den heftigen Aufprall war die 32-Jährige bewusstlos. Sie zog sich zudem diverse offene Schürfwunden zu. Ein 29-jähriger Zeuge kümmerte sich sofort um die Verletzte und setzte einen Notruf ab. Einzig aufgrund des getragenen Fahrradhelms kam es zu keinen potentiell lebensbedrohlichen Verletzungen.

Die Frau wurde durch die kurze Zeit später eintreffende RTW-Besatzung erstversorgt und zur weiteren Behandlung stationär in der Donau-Ries-Klinik aufgenommen. An dem Fahrrad entstand ein Sachschaden von circa 100 Euro. (pm)