4. Dezember 2019, 14:51

Rangierunfall zwischen Transporter und Auto

Symbolbild Bild: pixabay
Am 03.12.2019, um 16.00 Uhr, rangierte ein 31-jähriger Wemdinger mit seinem Transporter samt Anhänger rückwärts in eine gekennzeichnete Parklücke. Dabei übersah er den bereits hinterhalb abgestellten Pkw eines 46-jährigen Nördlingers.

Dessen Wagen wurde durch den Zusammenprall im Heckbereich erheblich beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca. 3.000 Euro. Am Anhänger des Unfallverursachers entstand kein Schaden, er selbst wurde von den eingesetzten Polizeibeamten mündlich verwarnt. (pm)