25. April 2019, 14:03

Raubüberfall: Drei Tatverdächtige in U-Haft

Symbolbild Bild: pixabay
Am 23. März wurde die Shell-Tankstelle in Rain von zwei maskierten Tätern überfallen. Mit einem Brecheisen und einem Hammer bedrohten die Räuber eine Angestellte und zwei Kunden. Nun konnte die Polizei einen Ermittlungserfolg feiern.

Anhand von kriminalpolizeilichen Ermittlungen und entsprechenden Spurenauswertungen wurde bereits am 18.04.2019 ein 18-Jähriger aus dem Bereich Rain festgenommen. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurden am vergangenen Mittwoch zwei weitere Tatverdächtige, ein 15-jähriger Schüler aus dem Landkreis Günzburg, sowie eine 27-jährige Frau, ebenfalls aus dem Landkreis Günzburg festgenommen. Während die beiden männlichen Tatverdächtigen den Raub in der Tankstelle verübten, wartete die 27-Jährige im Auto in Tatortnähe und ermöglichte anschließend beiden Räubern die Flucht. Die Beute sollen sie danach untereinander aufgeteilt haben.
Das deutsch-italienisch-türkische Trio wurde zwischenzeitlich dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Augsburg vorgeführt, der gegen alle Festgenommenen Haftbefehl wegen gemeinschaftlichen schweren Raubes erließ und in Vollzug setzte. Das Trio sitzt nun in unterschiedlichen bayerischen Haftanstalten ein. (pm)