3. Dezember 2019, 09:58

Reh ins Auto gelaufen

Symbolbild Bild: Diana Hahn
Einem 60-jährigen Autofahrer war gestern, in den frühen Morgenstunden, auf der B25, bei Reimlingen, ein Reh ins Auto gelaufen.

Anstatt die Polizei darüber sofort zu informieren, meldete sich der Mann erst nach ca. 9 Stunden. Rund 2000 Euro Sachschaden waren entstanden, außerdem wird sich der Fahrzeugführer nun einer Anzeige gemäß dem bayerischen Jagdgesetz stellen müssen. In diesem Zusammenhang wird´nochmals darauf hingewiesen, bei Wildunfällen umgehend die Polizei oder den Jagdpächter, zu verständigen. (pm)