30. Dezember 2020, 12:03

Rehe von Hunden gewildert

Symbolbild Bild: pixabay
Am 29.12.2020 erstattete der Jagdpächter eines Reviers bei Heidmersbrunn Anzeige bei der PI Donauwörth. Hintergrund war die Meldung eines Spaziergängers, der zwei Tage zuvor im Bereich des Rothenberger Hofs ein verunstaltetes, totes Reh auf einer Wiese entdeckte und dem Waidmann den Fund mitteilte.

Das Reh war zweifelsfrei von einem Hund gerissen und getötet worden. Mehrere weitere Aussagen bei der Polizei bestätigten einen oder mehrere jagende Hunde im Bereich Wemding. Bereits am 23.12.2020 wurde in einem Areal oberhalb des Campingplatzes ein Reh mutmaßlich von einem Hund gerissen, das in der Folge verendet aufgefunden wurde. Die PI Donauwörth ermittelt nun gegen die momentan unbekannten Hundehalter aufgrund des Verdachts, mehrere strafbare bzw. ordnungswidrige Delikte begangen zu haben. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0906/706670 mit der Polizeiinspektion Donauwörth in Verbindung zu setzen.(pm)