1. April 2021, 12:43
Trickbetrug

Rentner schenkt angeblich hilfsbedürftiger Frau hohen Geldbetrag

Symbolbild Bild: pixabay
Vergangene Woche wurde ein 73-jähriger Rentner in Rain das Opfer von Trickbetrug. Im Glauben, er würde einem kranken Kind in Rumänien helfen, übergab er einer Frau, die er zuvor lediglich drei mal gesehen hatte, mehrere Tausend Euro.

Vor einem Supermarkt in der Münchner Straße in Rain traf der ältere Herr innerhalb weniger Tage dreimal dieselbe Frau. Diese erzählte ihm von einem kranken Kind in Rumänien, welches dringend operiert werden müsste. Die Operation würde allerdings mehrere tausend Euro kosten, welche sie nicht besitzt. Der 73-Jährige schenkte den Angaben der Dame Glauben und begab sich zu seiner Bank. Dort hob er einen hohen Geldbetrag ab und übergab es der vermeintlich hilfsbedürftigen Frau.

Die Dame versprach dem Rentner noch, ihn über den Genesungsverlauf des Kindes zu informieren, doch brach nach der Geldübergabe jeglicher Kontakt ab. Nachdem die Dame an mehreren Tagen vor dem gleichen Supermarkt angetroffen werden konnte, kann davon ausgegangen werden, dass es sich um eine Bettlerin handelt.

Die Frau wurde vom Geschädigten wie folgt beschrieben: Circa 40 Jahre alt und 160 cm groß, schwarze Haare, südländische Erscheinung. Die Polizei Rain, Telefon 09090 / 70070 bzw. die Kriminalpolizei Dillingen, Telefon 09071 / 560, bitten um Zeugenhinweise. (pm)