26. Mai 2020, 11:18

Rentner schlägt Kontrahenten mit Stock

Bild: DRA
Auf einem Bürgersteig in Monheim eskalierte ein Streit zwischen zwei Männern. Ein 65-Jähriger schlug mit einem Stock auf einen 45-Jährigen ein.

Es war wohl der sprichwörtliche Tropfen, der in diesem Fall das Fass zum Überlaufen brachte: ein vom späteren Tatverdächtigen als „schwaches Anreden“ bezeichneter Satz brachte am 25.05.2020, um 21.30 Uhr, einen 65-jährigen Anwohner der Bergstraße in Monheim derart in Rage, dass dieser die Kontrolle über sich verlor. Ereignet hat sich die Szene auf dem öffentlichen Bürgersteig vor einem Wohnblock. Der Senior holte daraufhin einen Stock herbei und prügelte drei Mal auf seinen 45-jährigen Kontrahenten, der einige Häuser weiter wohnt, ein.

Bevor dieser zum Gegenschlag ausholen konnte, wurde er allerdings von drei hinzugeeilten Zeugen zurückgehalten. Hintergrund sind wohl bereits seit längere Zeit andauernde Streitigkeiten. Durch die Stockhiebe erlitt der 45-Jährige Prellungen und Hämatome am rechten Unterarm und am linken Schlüsselbein sowie im Gesicht. Eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den Rentner war die polizeiliche Folge. Ein Alkotest vor Ort ergab einen Wert von 0,8 Promille. (pm)