19. Mai 2020, 10:15

Rote Ampel missachtet und Unfall gebaut

Symbolbild Bild: pixabay
Eine Seniorin übersah am Montag, 18. Mai, eine rote Ampel in Donauwörth und verursachte in der Folge einen Verkehrsunfall.

Um 15:00 Uhr wartete eine 29-jährige Rainerin mit ihrem Pkw an der Ampel eines Spielzeuggeschäftes in der Bahnhofstraße. Als diese auf „grün“ schaltete, fuhr die 29-Jährige ordnungsgemäß los. Von links kam zu diesem Zeitpunkt eine 87-jährige Mertingerin, die mit ihrem Pkw das bereits seit längerer Zeit für sie geltende Rotlicht der Lichtzeichenanlage missachtete und krachte in den vorfahrtsberechtigten Wagen der 29-Jährigen.

Durch die Kollision entstand ein Sachschaden von circa 2.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Rotlichtmissachtung konnte durch unabhängige Zeugen bestätigt werden. Die Seniorin wurde daher von den aufnehmenden Beamten vor Ort angezeigt. (pm)