24. März 2020, 08:27

Sattelzug muss Gegenverkehr ausweichen

Symbolbild Bild: pixabay
Auf der B 29 zwischen Wallerstein und Nördlingen musste gestern ein Lkw-Fahrer einem Pkw ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Obwohl der Pkw offensichtlich den Lkw streifte, fuhr er weiter ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Am Montag gegen 16:25 Uhr fuhr ein 49-Jähriger mit seinem Sattelzug von Wallerstein kommend auf der B 29 in Richtung Nördlingen. Kurz nach dem Kreisverkehr kam ihm auf seiner Fahrbahnseite ein Pkw entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der Sattelzugfahrer aus und streifte hierbei leicht die Leitplanke.

Der Pkw streifte offensichtlich mit seinem linken Außenspiegel den hinteren Radkasten des Sattelaufliegers, so dass dieser nun leicht zerkratzt ist. Am Pkw könnte der linke Außenspiegel abgebrochen sein. Die Polizei Nördlingen bittet um Zeugenhinweise, da der Pkw-Fahrer, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen, einfach weitergefahren ist. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1500,- €. Hinweise nimmt die Polizei Nördlingen unter der Telefonnummer 09081/2956-0 entgegen. (pm)