1. Januar 2021, 09:07

Schildertausch fliegt auf

Symbolbild Bild: pixabay
Ein 33-jähriger Mann vertauschte die Kennzeichen seiner beiden Fahrzeuge, daher erwarten ihn nun mehrere Anzeigen.

Eine Streifenbesatzung der Polizei Donauwörth befand sich an Silvester gegen 14:05 Uhr auf Streifenfahrt in der Parkstadt. Den Beamten fielen zwei Kleintransporter auf dem Freibadparkplatz auf, die dort geparkt waren. Bei einem routinemäßigen Fahndungsabgleich der Kennzeichen ergaben sich jedoch in Bezug auf die jeweiligen Fahrzeuge Ungereimtheiten.

Die Ermittlungen ergaben vor Ort, dass der 33-jährige bulgarische Fahrzeugbesitzer die Kennzeichen seiner beiden Transporter vertauschte. Einen plausiblen Grund konnte der nebengewerblich tätige Unternehmer nicht vorbringen.

Zur Unterbindung der im Raum stehenden Straftaten wie u. a. Kennzeichenmissbrauch und möglichen steuer- und versicherungsrechtlichen Verstößen wurden die Kennzeichen sichergestellt und der Zulassungsstelle übersandt.

Da der Halter seinen Wohnsitz in Deutschland ordnungsgemäß angemeldet hat, konnte er nach abschließender Sachbearbeitung ohne die Entrichtung einer Sicherheitsleistung entlassen werden.

Die Entfernung der Fahrzeuge, bzw. die ordnungsgemäße Zulassung wurden ihm behördlich auferlegt. (pm)