10. August 2020, 11:01

Schützenmine in der Wörnitz gefunden

Symbolbild Bild: pixabay
In einem Gewässerabschnitt der Wörnitz in Alerheim fand gestern Mittag ein Bootsfahrer einen metallenen Gegenstand.

Zunächst wurde das Teil noch für einen Gaskocher gehalten, die hinzugerufene Polizei identifizierte jedoch den seltsamen Fund als Schützenmine des 2. Weltkriegs. Nach einer weiträumigen Sperrung rückte der Kampfmittelräumdienst an. Die Mine musste schließlich gesprengt werden, nachdem auch zwischenzeitlich der Bootsverkehr eingestellt wurde. Am späten Nachmittag konnten dann die Unterstützungskräfte der Alerheimer Feuerwehr ihren Dienst beenden. (pm)