18. November 2019, 17:29

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 16

Symbolbild. Bild: pixabay
Heute Nachmittag war die B 16 auf Höhe Staudheim für mehrere Stunden gesperrt, da sich ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen ereignete. Eine Person wurde laut Polizei mittelschwer verletzt, zwei weitere Personen wurden leicht verletzt.

Am Montag, den 18.11.2019, gegen 13:05 Uhr, kam es auf der B16 Höhe Rain/OT Staudheim zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Zur Unfallzeit fuhr eine Fahrzeugkolonne aufgrund erhöhtem Verkehrsaufkommen in Fahrtrichtung Neuburg entlang. Ein 20-Jähriger aus dem Lechgebiet der sich zunächst ebenfalls in der Kolonne befand überholte hierbei mehrere Pkws und einen Lkw auf gerader Strecke bei freier Gegenfahrspur.

Der BMW-Fahrer setzte auch nach dem überholten Lkw seinen Überholvorgang fort. Ein in der Kolonne vor dem Lkw fahrender 59-jähriger Augsburger Opel-Fahrer, übersah den hinter sich herannahenden BMW und setzte ebenfalls zum Überholvorgang an. Da sich der BMW-Fahrer bereits auf gleicher Höhe befand, touchierten sich beide Fahrzeuge, als der Opel auf die Überholspur scherte und es kam zum Zusammenstoß. Hierdurch wurde der Opel gegen einen weiteren in der Kolonne fahrenden Pkw geschleudert, welcher durch den Aufprall ebenfalls die Kontrolle verlor und sich auf der Fahrbahn drehte. Der BMW-Fahrer verlor dadurch die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte nach links ins Bankett, wo er einen Baum streifte und wenige Meter nach diesem zu Stehen kam. Hierbei wurde der rechte vordere Reifen des BMW aus der Achse gerissen und über die
Fahrbahn geschleudert.

Der Opel-Fahrer verlor ebenfalls die Kontrolle und kam am rechten Bankett zu Stehen. Der vom Opel-Fahrer erfasste weitere Pkw drehte sich durch den Aufprall um 180 Grad auf der Fahrbahn. Am Fahrzeug entstand Sachschaden an der linken Fahrzeugseite. Die anderen in der Kolonne fahrenden Fahrzeugführer erkannten glücklicherweise die Situation und es kam zu keinen weiteren Zusammenstößen. Am BMW und dem Opel entstand Totalschaden von insgesamt ca. 35.000 €. Am dritten Pkw entstand Sachschaden von ca. 7.500 €. Der BMW und der Opel mussten von der Unfallstelle geborgen werden.

Der BMW Fahrer wurde mittelschwer, der Opel-Fahrer und seine weibliche Begleitung wurden leicht verletzt. Die drei Verletzten wurden ins Krankenhaus Neuburg verbracht. Glücklicherweise kam zur Unfallzeit kein Gegenverkehr aus Fahrtrichtung Neuburg, dies hätte sicherlich zu schwerwiegenderen Unfallfolgen geführt. Aufgrund der Unfallaufnahme und der Bergung der beteiligten Fahrzeuge war die B 16 zwischen Rain Ost und Burgheim von ca. 13:15 Uhr, bis 15:30 Uhr, komplett gesperrt. Die Absicherung erfolgte durch die zuständige Straßenmeisterei und die FFW Rain. (pm)