10. März 2020, 13:47
Verkehrsunfall

Schwindelanfall: 82-Jähriger verliert Kontrolle über Fahrzeug

Symbolbild Bild: Diana Hahn
Glück im Unglück hatten der 82-jährige Pkw-Fahrer und seine 81-jährige Beifahrerin bei einem Unfall nahe Rain. Das Ehepaar war am 09.03.2020, gegen 16.30 Uhr, auf der Staatsstraße 2027 von Rain kommend in Richtung Staudheim unterwegs.

Beginnend auf Höhe der ersten Auffahrschleife zum Südring verlor der Rentner aufgrund eines Schwindelanfalles die Kontrolle über seinen Pkw. Er geriet auf die linke Seite und touchierte die Leitplanke. Im weiteren Verlauf geriet er nach rechts und touchierte wiederum die Leitplanke. Nun setzte er seine Fahrt fort, geriet nach links von der Fahrbahn ab, fuhr neben der Fahrbahn an der linken Böschung entlang, überquerte die östliche Zufahrtschleife zum Südring und prallte letztlich frontal gegen die dortige Leitplanke, wo das Fahrzeug endgültig zum Stehen kam.

Dieser Unfall erstreckte sich über ca. 350 Meter. Fahrer und Beifahrerin kommen aus Burgheim. Sie wurden mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 4000 Euro. An der Leitplanke liegt der Schaden bei etwa 2500 Euro. Der gesamte Fahrbahnbereich an der Unfallstelle blieb für ca. 1 ½ Stunden total gesperrt. Die FFW Rain war mit 16 Kräften vor Ort. (pm)