30. Juli 2020, 09:37

Splittergranate am Donauwörther Bahnhof gefunden

Archivbild Bild: DRA
In den frühen Morgenstunden legte ein Bombenfund am Donauwörther Bahnhof den Zugverkehr lahm.

Bei Bauarbeiten am Bahnhof Donauwörth entdeckten Arbeiter am 30.07.2020, 02.10 Uhr, eine britische Splittergranate (Länge ca. 50 cm, Durchmesser 13,5 cm).

Die Granate wurde vom Kampfmittelräumdienst geborgen und abtransportiert. Der Zugverkehr war bis 05.00 Uhr eingestellt. (pm)