25. August 2020, 13:47
Körperverletzung

Stark alkoholisierte Frau greift Einsatzkräfte an

Symbolbild. Bild: pixabay
Am vergangenen Montagabend brach eine Frau aus dem Landkreis Freising in Donauwörth auf der Straße zusammen. Als Rettungskräfte die Frau behandeln wollte, griff sie diese an.

Am 24.08.2020, um 22.15 Uhr, beobachtete ein Zeuge, wie eine 36-Jährige aus dem Landkreis Freising auf dem Gehsteig der Ottheinrichstraße kollabierte und auf diesem liegen blieb. Der Mann verständigte daraufhin den Rettungsdienst. Da nach Aussage der behandelnden Notärztin eine weitergehende medizinische Untersuchung der Frau unumgänglich war, sollte diese per RTW in die Donau-Ries-Klinik gefahren werden.

Die stark alkoholisierte 36-Jährige weigerte sich jedoch vehement gegen jegliche ärztliche Untersuchung vor Ort und auch den Transport ins Krankenhaus, woraufhin eine Streife der Donauwörther Polizei angefordert wurde. Da die Frau mit Händen und Füßen nach den Einsatzkräften schlug und trat, mussten ihr Handfesseln angelegt werden. Im Rettungswagen versuchte die Dame anschließend trotz Fesselung einem Sanitäter in den rechten Unterarm und als dieses misslang in die rechte Hand zu beißen. Einer Notärztin zwickte die 36-Jährige massiv in die linke Hand.

Beide angegriffenen Ersthelfer machten jedoch keine Verletzungen geltend. Letztlich konnte ein Verbringen der Kollabierten auf die Intensivstation der Donau-Ries-Klinik erfolgen. Gegen die Angreiferin wurde von Amts wegen eine Anzeige wegen tätlichen Angriffs auf Personen, die Vollstreckungsbeamten gleichstehen sowie versuchter Körperverletzung aufgenommen. (pm)