9. Februar 2021, 11:27
Unachtsamkeit

Transporter schleudert bei Nordheim in Baumgruppe

Bild: pixabay
Am Montag verlor ein 71-Jähriger die Kontrolle über seinen Wagen und schleuderte ungebremst in eine Baumgruppe. Bis auf eine Wunde am Hinterkopf blieb der Fahrer unverletzt.

Am Nachmittag des 08.02.2021, um 15.50 Uhr, war ein 71-jähriger Meitinger in einem Kleintransporter auf der Bundesstraße 2 in Fahrtrichtung Norden unterwegs. Vor der Ausfahrt Nordheim verlor der Senior aus Unachtsamkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Sprinter schleuderte von der Straße und prallte frontal in eine Baumgruppe, wodurch das Fahrzeug massivst beschädigt wurde.

Der Fahrer erlitt durch den Aufprall unter anderem eine kleine Wunde am Hinterkopf und kam zur medizinischen Abklärung mit dem Rettungsdienst in die Donau-Ries-Klinik. An dem benutzten Fahrzeug entstand auf Grund des Alters und Zustandes ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 1.000 EUR. Der Transporter wurde von einer Fachfirma geborgen und abgeschleppt.

Aufgrund der damit einhergehenden ca. 15-minütigen Vollsperrung der Bundesstraße 2 in Fahrtrichtung Norden, kam es währenddessen zu einer größeren Rückstauung. Ein monetär bezifferbarer Fremdschaden entstand ersten polizeilichen Erkenntnissen zufolge nicht. (pm)