21. April 2022, 10:20
Verkehrskontrolle

Über 630 Geschwindigkeitsverstöße an den Osterfeiertagen

Archivbild. Bild: Matthias Stark
Auf der B 16 Höhe Riedlingen führte die Polizei über die Osterfeiertage Geschwindigkeitsmessungen durch.

Die Verkehrspolizeiinspektion (VPI) Donauwörth hatte über die Osterfeiertage einen Geschwindigkeitsmesscontainer an der Bundesstraße 16 in Donauwörth auf Höhe der Einmündung zum Naherholungsgebiet Riedlingen (Posthof) aufgestellt, da an dieser Stelle zahlreiche Fußgänger und Radfahrer die Bundesstraße queren. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt dort 60 Km/h.

Das Ergebnis der Messung, die in der Zeit von Gründonnerstag 14.00 Uhr bis zum gestrigen Mittwoch, 14.00 Uhr erfolgte, liegt nun vor:

Die in Fahrtrichtung Tapfheim/Dillingen durchgeführte Messung hatte einen Gesamtdurchlauf von 41.744 Fahrzeugen. Es müssen insgesamt 634 Geschwindigkeitsverstöße bearbeitet werden. Darunter fallen auch 75 Anzeigen sowie 13 Fahrverbote. 9 Verkehrsteilnehmer*innen waren sogar mit Geschwindigkeiten von über 100 Km/h unterwegs. Aufgeschlüsselt auf die Feiertage fielen an Karfreitag 114 Verwarnungen, 7 Anzeigen mit 1 Fahrverbot (117 Km/h um 18.40 Uhr), an Ostersonntag 87 Verwarnungen, 12 Anzeigen mit zwei Fahrverboten (125 Km/h um 21.22 Uhr, 108 Km/h um 00.47 Uhr) sowie an Ostermontag 91 Verwarnungen, 13 Anzeigen mit 4 Fahrverboten(112 Km/h um 21.53 Uhr, 105 Km/h um 23.53 Uhr) an.

Die VPI Donauwörth hatte die Messung vorab angekündigt und den Messcontainer deutlich sichtbar aufgestellt. Vor dem Hintergrund der Ergebnisse wird die VPI Donauwörth die Örtlichkeit in dieser Saison schwerpunktmäßig überwachen. (pm)