12. Februar 2022, 16:37
Betrugsfälle

Überweisungsbetrug und Laptop gehackt

Symbolbild Bild: pixabay
Die Nördlinger Polizei meldet zwei Betrugsfälle.

Ein 87-jähriger Geschädigter aus Nördlingen stellte im Tatzeitraum vom 03.02.2022 bis zum 08.02.2022 mehrere ihm unbekannte durchgeführte Überweisungen von seinem Girokonto fest. Insgesamt belief sich die Schadenssumme auf ca. 4.000 Euro, meldet die Polizei. 

Außerdem wurde der Laptop eines 72- jährigen Rentners aus Oettingen durch einen unbekannten Täter gehackt. Unter Vorwand eines abgelaufenen Virenschutzes wurde der Geschädigte aufgefordert einen neuen Virenschutz in Höhe von ca. 350 Euro zu kaufen. Der Geschädigte führte eine Sofortüberweisung durch, welche jedoch von seiner Bank storniert wurde, weshalb hier kein finanzieller Schaden entstand. Ob durch das Hacken des Laptops anderer Schaden entstand ist noch unklar. (pm)