21. Januar 2020, 16:28
Tierschutzgesetz

Unbekannter quält Katze

Symbolbild. Bild: Pixabay
Die Hauskatze einer 57-jährigen Riedlingerin kam am vergangenen Samstagnachmittag mit einer zugezogenen Drahtschlinge um den Hals zurück nach Hause.

Wie der zuständigen Polizeiinspektion Donauwörth erst gestern gemeldet wurde, ereignete sich bereits am Samstag, den 18.01.2020 ein Fall der Tierquälerei im Stadtteil Riedlingen. Die Hauskatze einer 57-Jährigen Bewohnerin der Kaiser-Karl-Straße kam mit einer eng zugezogenen Drahtschlinge um den Hals nach Hause.

Der Tatzeitraum kann von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr eingegrenzt werden. Offensichtlich geriet das Tier in eine Schlingenfalle. Glücklicherweise kam es dadurch zu keinen gravierenden Verletzungen. Bislang sind keinerlei Täterhinweise vorhanden. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0906-70 66 70 mit der Polizeiinspektion Donauwörth in Verbindung zu setzen. Diese ermittelt wegen Vergehen nach dem Tierschutzgesetz sowie dem Bayerischen Jagdgesetz. (pm)