14. Mai 2020, 10:03

Unfall beim Vorbeifahren

Symbolbild. Bild: pixabay
Zu einem Sachschaden von circa 4.000 Euro führte die Fehleinschätzung einer 47-Jährigen Pkw-Fahrerin am Mittwoch, 13. Mai, als sie einen geparkten Wagen in Donauwörth streifte.

Die 47-jährige Pöttmeserin befuhr am 13. Mai, um 12:50 Uhr, mit ihrem Pkw das Stadtmühlenfeld in nördlicher Richtung. Höhe der Hausnummer 6 war am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß der Pkw eines 50-Jährigen aus Genderkingen geparkt. An diesem Wagen wollte die 47-Jährige vorbeifahren, hielt jedoch nicht genügend Seitenabstand ein, sodass sie diesen seitlich streifte. Der durch den Anprall entstandene Schaden beträgt circa 4.000 Euro. Die Unfallverursacherin wurde vor Ort gebührenpflichtig verwarnt. (pm)