1. Mai 2022, 09:39
Unfallflucht

Unfall ohne Führerschein und unter Betäubungsmitteleinfluss

Symbolbild Bild: pixabay
In Nördlingen kam am Samstag ein Pkw-Fahrer von der Fahrbahn ab und krachte in einen Hochbehälter. Wie sich herausstellte, stand der 34-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmittel und hatte keine Fahrerlaubnis.

Am Samstag gegen 16:30 Uhr verursachte ein schwarzer Ford im Gewerbegebiet An der Lach in Nördlingen einen Verkehrsunfall. Das Fahrzeug kam in einer Linkskurve vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Hochbehälter einer dortigen Firma. Anschließend flüchtete das Fahrzeug von der Unfallstelle. Ein aufmerksamer Zeuge hatte jedoch das Fahrzeug samt Kennzeichen abfotografiert.

Bei der anschließenden Fahndung konnte das Fahrzeug unweit der Unfallstelle ausfindig gemacht werden. Allerdings waren die Kennzeichen inzwischen entfernt worden. Im Zuge der weiteren Fahndung gelang es, den verantwortlichen 34-jährigen Fahrer zu ermitteln. Die Überprüfung der Fahrtauglichkeit ergab, dass dieser offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stand und keine Fahrerlaubnis besaß. Zur Beweissicherung wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Unfallfahrer und die zwei Mitfahrer im Unfallfahrzeug blieben unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf geschätzte 6000 Euro. (pm)