13. Juli 2020, 09:56

Unfall verursacht und geflüchtet

Bild: Tim Reckmann/pixelio.de
Gestern geriet ein Sportwagenfahrer mit seinem Pkw zwischen Erlingshofen und Brachstadt auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrer schaffte es sein Auto wieder auf die rechte Seite zu lenken, trotzdem ereignete sich in Folge eines Bremsmanövers zweier entgegenkommender Pkw ein Unfall auf der Gegenfahrbahn. Der Sportwagenfahrer flüchtete. Zeugen werden gesucht!

Der bislang unbekannte Fahrer eines Sportwagens geriet am 12.07.2020, gegen 17.15 Uhr, aus bislang ungeklärter Ursache zwischen Erlingshofen und Brachstadt, auf die Gegenfahrspur. Zwei in Gegenrichtung unterwegs befindliche Pkw mussten deswegen stark abbremsen, wobei ein Tapfheimer seinem aus Biberbach stammenden Vordermann auffuhr und dabei einen Schaden von ca. 8.000 Euro verursachte. Der Fahrer des von der Fahrspur abgekommenen silber- bzw. goldfarbenen Mercedes SLK Cabrio riss sein Steuer übereinstimmenden Zeugenaussagen zufolge kurz vor den beiden entgegenkommenden Fahrzeugen wieder nach rechts herum und konnte so einen Folgeunfall mit Frontalzusammenstoß vermeiden. Nähere Hinweise zum Verursacherfahrzeug sind zum momentanen Zeitpunkt nicht vorhanden, es werden jedoch mehrere Spuren verfolgt. Ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wurde hierzu polizeilicherseits eröffnet. Insbesondere der hinter dem Unfallverursacher fahrende Lenker eines dunklen Pkw wird in diesem Zusammenhang gesucht. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0906/706670 mit der PI Donauwörth in Verbindung zu setzen.(pm)