30. Oktober 2020, 12:01

Unfallflucht entpuppt sich als Eigenschaden

Symbolbild. Bild: pixabay
Am Donnerstag zeigte ein 43-Jähriger mit momentanem Wohnsitz in Donauwörth bei der Polizeiinspektion Donauwörth an, dass eine fremde Person gegen seinen Pkw Jaguar XE gefahren und geflüchtet wäre.

Die Tatzeit sei am 27.Oktober, zwischen 04.10 Uhr und 13:20 Uhr gewesen. Einen genauen Tatort konnte er nicht nennen.

Eine polizeiliche Abklärung vor Ort ergab allerdings, dass der Schaden in Höhe von geschätzten 500 Euro augenscheinlich selbst verursacht wurde, offenbar beim Rückwärtsfahren. Des Weiteren klemmten in den hinteren Spaltmaßen noch Reste von Baumrinde. Weitere polizeiliche Ermittlungen folgen. (pm)