12. November 2019, 11:46

Unfallflucht mit verletztem Schüler

Symbolbild Bild: pixabay
Weil ihm ein Pkw-Fahrer die Vorfahrt nahm, stürzte gestern ein 18-Jähriger mit seinem Roller in Donauwörth.

Am Mittwochnachmittag, gegen 15:45 Uhr, befuhr ein 18-jähriger Schüler mit seinem Roller vom Bahnweg kommend den dortigen Kreisverkehr an der Bahnunterführung. Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer kam aus Richtung Dillinger Straße / Arthur-Proeller-Straße in den Kreisverkehr eingefahren und nahm dem bereits im Rundbogen befindlichen Schüler die Vorfahrt. Dieser musste eine Vollbremsung durchführen und kam infolge dessen zu Sturz. Hierbei rutschte der 18-Jährige mit dem Knie gegen einen Granit-Randstein und zog sich eine offene Wunde zu. An seinem blauen Roller der Marke Peugeot entstand ein Sachschaden von geschätzten 500 EUR. Der verursachende Pkw entfernte sich nach dem Unfall, ohne anzuhalten in Fahrtrichtung Donaumeile. Von diesem ist bislang lediglich bekannt, dass es sich um eine schwarze Limousine der Marke VW mit NÖ-Kennzeichen handelt. Polizeilicherseits wird momentan gegen Unbekannt wegen Körperverletzung und Unfallflucht ermittelt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Donauwörth zu melden, Telefon: 0906 / 706670.(pm)