21. Januar 2021, 10:20

Unfallverursacherin handelt nach Parkrempler völlig richtig

Bild: pixabay
Am 20. Januar, um 12:28 Uhr, kam es zu einem Unfall im Münsterparkhaus in der Donauwörther Schustergasse, als eine 39-Jährige rückwärts ausparken wollte und dabei einen Pkw beschädigte.

Die Donauwörtherin prallte beim Ausparken aus Unachtsamkeit gegen die Heckstoßstange eines nebenan geparkten Autos, welche dadurch beschädigt wurde. Die Frau kam allen ihren gesetzlichen Pflichten vollumfänglich nach: Sie wartete einige Zeit an der Unfallörtlichkeit und hinterließ, da der Geschädigte nicht erschien, ihre Personalien schriftlich am Fahrzeug. Zusätzlich informierte die 39-Jährige per Handy die zuständige Polizei Donauwörth über den Anprall.

Daher erfolgte keine Ahndung. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 750 Euro. (pm)