9. Juni 2020, 14:33
Fälschung

Unter falschen Namen Verträge und Bestellungen getätigt

Symbolbild Bild: pixabay
Unter dem Namen eines Wolferstädters wurde unter anderem ein Mobilfunkvertrag abgeschlossen. Nun geht die Polizei der Sache nach.

Auf den Namen eines 42-jährigen Wolferstädter wurde durch eine bislang unbekannte Person eine personenbezogene E-Mail-Adresse generiert. Unter dieser wurde von dem Tatverdächtigen unter anderem ein kostenpflichtiger Mobilfunkvertrag bei einem Handyprovider abgeschlossen. Zudem tätigte die Person mehrere Bestellungen unter dem Namen des 42-Jährigen.

Schließlich stellte der Geschädigte Strafanzeige gegen Unbekannt. Die zuständigen Beamten der Donauwörther Inspektion gehen nun dem Anfangsverdacht mehrerer Straftaten, unter anderem der Fälschung beweiserheblicher Daten, nach. Die Höhe des Gesamtschadens muss aktuell noch beziffert werden. (pm)