13. März 2020, 10:00

Verkehrsunfälle beschäftigen Nördlinger Polizei

Symbolbild Bild: Polizei Bayern
In Nördlingen ereigneten sich am vergangenen Donnerstag zahlreiche Verkehrsunfälle. Glücklicherweise wurde nur eine Person leicht verletzt.

Am Donnerstag zwischen 13:35 Uhr und 14 Uhr wurde auf dem Parkplatz vor dem Verbrauchermarkt in der Augsburger Straße ein Pkw angefahren. Der geparkte Pkw wurde hinten rechts beschädigt. Der Unfallverursacher touchierte vermutlich beim Ausparken diesen Pkw und fuhr anschließend weiter, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.
Sachdienliche Hinweise zu dieser Unfallflucht nimmt die Polizeiinspektion Nördlingen unter folgender Telefonnummer 09081/2956-0 entgegen.

Am Donnerstagabend fuhr ein 68-Jähriger mit seinem Pkw von der Wemdinger Unterführung kommend in den Kreisverkehr ein und übersah den 28-jährigen Pkw-Fahrer. Der Versuch den Zusammenstoß durch eine Vollbremsung zu verhindern missglückte. Es entstand lediglich ein Sachschaden in Höhe von ca. 15000,- €.

Einen Krampf im Fuß erlitt am Donnerstagvormittag eine 81-jährige Pkw-Fahrerin beim Rückwärtsausparken in der Hofer Str.. Durch den Krampf konnte die Frau ihren Pkw nicht mehr kontrollieren und stieß rückwärts gegen einen geparkten Pkw. Dieser wurde wiederum durch die Wucht des Aufpralls gegen die Hauswand geschoben. Auch hier entstand zum Glück nur ein Sachschaden in Höhe von ca. 10000,- €.

In der Industriestraße übersah am Donnerstagmorgen ein 51-jähriger Radfahrer, dass die vor ihm fahrende 33-jährige Pkw-Fahrerin verkehrsbedingt anhalten musste und fuhr auf den Pkw auf. Durch den Zusammenstoß verletzte sich der Radfahrer leicht an der Hand. Am Pkw entstand ein geringer Sachschaden.

Ein Lkw-Fahrer hat am Donnerstagmorgen beim Überqueren der Kreuzung Okskar-Meyer-Straße über die Ausburger Straße die Ampelanlage beschädigt. Der Lkw blieb mit seinem hinteren Aufbau am Grünlicht und Verkehrszeichen hängen und riss dieses dabei ab. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2100,- € (pm)